MAD, Nr. 170 – Happy Hirntod: MADs Zombie-Walk

madJa, das muß mal wieder: MAD. Ob die Simpsons, deren Sofa von stinkfaulen Minions besetzt ist, herzlich beantwortete Leserbriefe, Tedi rasiert, die taffen Jungs, die ja gar nicht an den schwarzen Ritter aus „Die Ritter der Kokosnuß“ erinnern und „Game Of Thrones“, das sein Fett auch gnadenlos abbekommt: MAD strotzt nach der ganzen Zeit nach wie vor an bitterböser Scharfzüngigkeit und von leise ist kein bißchen in Sicht. Von langweilig erst gar nicht. Insofern: Leser und die, die es noch werden wollen (ja, die soll es auch noch geben, nennt man Generations-Dingens, oder so) dürfen sich wieder einmal auf eine lückenlose Fülle an hirnvollen Blödsinn der Marke „wie´s in den Wald reinschreien könnte, schreien wir schon mal vorher zurück“ freuen.

Die unterschiedlichen Geschichten lassen kein Auge trocken, von humorbefreiten, mitleid-erregenden Wesen mal abgesehen. Wunderbar blöd und so wird den Lachmuskeln auch November mal wieder keine Pause gegönnt. MAD halt. Eine Menge Unterhaltung der anderen Art und grad mal für 3,50 und obligatorischen MAD-Poster. (Panini) EV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.