Neue Struktur, alles im Blick und up-to-date

Ab sofort wird also das Revolver Evolver immer einmal monatlich veröffentlicht.

Das soll aber sicher nicht heißen, daß Ihr auf täglich aktuelle News logo thumb 1 grund Berichte, Interviews usw verzichten müßt.

Alles im Blick und trotzdem nichts verpassen.

Am 25. des Monats findet sich das Ganze schlichtweg nur auf einer Titelseite schön in der Übersicht zusammen gefaßt, da wir das einfach auch für sinnvoller halten und so nichts in den Weiten dieser Seite verloren oder untergeht.

Bis die nächste Ausgabe erscheint, gehen natürlich bereits die nächsten Artikel online – unten auf der Seite  des aktuellen Inhaltsverzeichnisses findet Ihr eine Vorschau, auf der die Berichte angekündigt und, sobald sie gemacht und online sind, auch verlinkt werden. Weiter könnt Ihr ebenso unter „Kategorien auf die Schnelle“ oder mit Klick auf die jeweiligen Banner natürlich durchstöbern.

Um ja nix zu verpassen, könnt Ihr uns natürlich auch folgen und Ihr erhaltet zu  allen neu eingesetzten Artikel einen Hinweis.

Im Moment füllen wie die Inhalte für die Februar-Ausgabe, die dann am 25. durch die neue Ausgabe abeglöst wird. Natürlich ist nach wie vor allem im Archiv – einmal nach Kategorien und einmal eben nach Monaten.

Was gibt´s Neues?

Ja, wenn Ihr so fragt… 😉 Für diesen Monat gibt´s natürlich wieder eine Menge rund um Kunst – Musik, Filme, Bücher – logisch spielt das hier eine große Rolle, sind wir doch bei allem Zynismus der Meinung, dhandaß sich damit einiges a) leichter ertragen läßt und b) wenn der Mensch an sich schon eigentlich fast nur Scheiße fabriziert, hat er wenigstens die Kunst erfunden und damit kann manches verzeihen.

Unsere Kunst ist das Blöd-Daherreden Was gibt´s Neues? weiterlesen

Umgestellt und hingebaut – Edutainment

Guten Tach, liebe Leut,

wie Ihr sehen könnt, haben wir etwas daran gebastelt, das Ganze langsam aber sicher mal übersichtlicher zu gestalten. (Fast) nix passiert über Nacht und Zeit liegt auch nicht einafch immer an der Ecke rum 🙂

entertainment 2Wir hoffen, daß die kleinen Schliffe Gefallen finden. Die Beiträge werden natürlich auch weiterhin quer durch die Themenbereiche gehen, doch in einem anderen Tempo und manche Artikel werden wir mit Sicherheit auch re-bloggen. So lange gibt es uns ja noch nicht und um manche Berichte wäre es schon schade. Eine komplette Übersicht findet sich allerdings jederzeit unter dem obenstehenden Inhaltsverzeichnis. Beiträge, die in verschiedene Kategorien passen, können also auch eventuell in zwei Kategorien eingeordnet sein. Umgestellt und hingebaut – Edutainment weiterlesen

Wieder mal ein Up-Date

… aus der werten Redaktion. Alle nach wie vor durchgescheppert, also alles bestens.

Wir Ihr vielelicht schon gesehen habt, findet Ihr Interviews mit Künstlern nicht zwangsläufig unter Musik oder Kunst. Vielmehr werden wir diese nach dem jeweiligen Inhalt für Euch einbauen – und glaubt mal, da kommen noch einige Hämmer.

Tja, was gibt es sonst zu vermelden? Pah, als würden wir alles verraten.

Bleibt dran und laßt Euch überraschen – es wird nicht besser 😉

Huhu, wir ersticken…

… in Berichten, die Euch noch blühen werden und es kommen jeden Tag interesante Themen dazu, die man so nicht an jeder Ecke zu lesen bekommt. Oder vieleicht weiß man auch gar nix drüber.

traum2So schauen wir uns zum Beispiel auch mal die Tatsache an, daß anscheinend die REM-Phase (also das Traumgedöns) mit Depressinen zusammenhängt… und inweifern man die These aufstellen könnte: Die phantasiereichsten und kreativsten Köpfe haben immer latent ein weinendes Auge.

Natürlich kommen auch wieder Interviews satt, wir beleuchten Tarantino und warum Gewalt in Filem eigentlich echt was nützt und schauen so hinter manche Kulissen. Auch eine Menge an Büchern, Filmen und Comic werden Euch erwarten – nicht zu vergessen, unser Steckenpferd: Die Musik

Das und vieles mehr haben wir für den Monat geplant. Also schaut öfter mal rein und verpaßt nichts 😉

Halt, stop – wir winken kurz

Ja, die letzten Tage waren wir etwas ruhig. Liegt zum einem einfach an Erkältungskram und: Wir sind nun mal nicht allzu viele Leutchen udn recherchiert werden will auch. Ab sofort gibt´s wieder Infos und Bericht dicke – quer durch alle Themen geben wir unserem Senf dazu.

Natürlich auch mit neuen Büchern, Filem etc bewaffnet, schlauen Sprüchen, Kolumnen, Essays rund um Wirtschaft, Politik und die Schlechtigkeit des Seins.

Dazu wollen wir Euch auch gleich nochmal auf den neuen Channel aufmerksam machen: Jawoll, richtig gelesen: Unter www.hear-no-evil-channel.com gibt´s künftig, also ab dieser Woche auf die Lauscher. Zu jedem Wochenende wird´s für den Anfang eine richtige Playlist geben, quer durch die Genres und Zeitalter… ein bißchen Wirrwar zum lusen hier:

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=videoseries?list=PLnrbf176qElYRsPYGtOWcsEI7H80qGBiL]

Stay curious

Interview-Ankündigungen usw

So, liebe Leute, die ersten Bücher und Comics (ja, richtig gelesen) trudeln ein, Euch blühen neben unseren Glossen etc demnächst somit auch hier Inhalte.

Auch die Interviews häufen sich, die Ihr künftig unter dem gesellschaftlichen Teil finden werdet oder auch dem kulturellen Part. Je nach Inhalt des jeweiligen Gesprächs. Klar, es handelt sich um Künstler, doch wir finden es einfach daneben, das, was diese von sich geben, schlicht auf die Rubrik „Sound“ zu beschränken, zum Beispiel, denn die Gespräche beinhalten Punkte, die alle interssieren können.

Angekündigt und teils bereits geführt und somit bald online: Haudegen, Leaves´ Eyes, Dawn Of Destiny…

Stay curious

Wieder mal was Neues

Klar müssen wir uns auch immer wieder umschauen, was wir so an neuen Inhalten verbraten können. Soll ja nicht nur ein beitrag pro Woche rein.

Nachdem wir nun ein anderes Inhaltsverzeichnis zusammengescharubt haben, daß trotz des Blog-Effekts nichts unter geht ohne daß man ewig scrollen muß, dürfte so nun auch leichter sein, ältere Artikel zu finden, die einen interessieren könnten.

Und wir müssen nicht aufpassen, nur alle Zehn Kilometer einen Beitrag zu verfassen, denn so geht nun nihts unter oder verloren.

Was gibt es sonst Neues: Ja, wie´s aussieht blüht Euch emnächst an dieser Stelle ein Interview mit Haudegen. Und Axxis. Und wenn wir schreiben, diese Interviews stehen an, bitten wir um etwas Nachsicht, daß diese nicht sofort online gehen können, denn niedergeschrieben will der Talk ja auch noch werden. In diesem Sinne eine schöne Woche

Redaktions-News

Seid vorgewarnt, wir spielen weiter Nervensägen im echten Leben. Also, was gibt´s Neues in der Redaktion: Da wären mal anstehenden Interviews mit Die/Versity, Subway To Sally, Stahlmann und Dawn Of Destiny… weiter lassen wir uns mal überraschen.

Tolle CDS haben wir in letzter Zeit eine Menge erhalten, die wir Euch in Kürze vorstellen werden. Wir lassen sie noch wirken „duddlijäh“

Die acht „Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht …“

Grad mal ausgegraben.  Religionsparodie vom Fliegenden Spaghetti-Monster und seine acht „Gebote“: Einfach mal zwischendurch zum Schmunzeln

Mir wär’s wirklich lieber, du würdest Dich nicht wie ein oberheiliger Heuchler aufspielen, wenn du meine nudlige Güte beschreibst. Wenn irgendwelche Leute nicht an mich glauben, ist das echt okay. Ich bin nicht so eitel. Außerdem: Es geht nicht um diese, also weich nicht vom Thema ab.

Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht meine Existenz als Mittel benutzen, um jemanden zu unterdrücken, zu unterwerfen, zu bestrafen, zu vernichten und/oder du weißt schon. Ich verlange keine und benötige keine Opfer. Und Reinheit ist was für Trinkwasser, nicht für Menschen.

Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nichts tun, das dir selbst oder Deinem bereitwilligen, volljährigen und geistig gesunden Partner peinlich sein müsste. Wem das nicht passt, der kann mich mal – ich glaube, die Formulierung lautet: am A**** lecken. Wem das auch nicht passt, der sollte am besten die Glotze ausmachen und zur Abwechslung ein Stück spazieren gehen.

Mir wär’s wirklich lieber, du würdest dir die verklemmten, frauenfeindlichen Vorstellungen anderer nicht auf nüchternen Magen anhören. Esst etwas, dann macht euch über die Idioten her.

Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht Multimillionendollar-Kirchen, Moscheen, Tempel, Schreine für Meine Nudlige Güte erbauen. Das Geld kann man nun wirklich sinnvoller anlegen. Sucht euch etwas aus:

  • Armut zu beenden
  • Krankheiten zu heilen.
  • in Frieden leben, mit Leidenschaft lieben und die Kosten von Kabelfernsehen senken. Mag ja sein, dass ich ein komplexes, allwissendes Kohlenwasserstoffwesen bin, aber ich mag die einfachen Dinge im Leben. Ich muss es wissen, ich bin der Schöpfer.

Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht rumgehen und Leuten erzählen, ich würde zu dir sprechen. du bist nicht SO interessant. Nimm dich mal zurück. Und ich sagte dir bereits, dass du deine Mitmenschen lieben sollst, kannst du keinen Hinweis erkennen?

Mir wär’s wirklich lieber, du würdest andere nicht so behandeln, wie du nicht selbst gern behandelt werden möchtest, es sei denn, du bist mit Sachen zugange, in denen, ähm, eine Menge Leder, Gleitcreme und Las Vegas eine Rolle spielen. Sollte die andere Person auch darauf abfahren, dann macht es, siehe auch Punkt 4, macht Fotos und, um Mikes willen, benutzt KONDOME! Hätte ich nicht gewollt, dass es sich gut anfühlt, dann hätte ich Stacheln oder so drangebastelt.