Foltergeschichten – Geschichte (nur) von gestern?

„Pein und den glühenden Stahl und die Hiebe geschwungener Geißel,

folter 8

welche zerreißen das Fleisch, dann Fäuste der Henker und jede schmerzende Qual, selbst Brand in die offene Wunde geworfen, muss er erdulden. Es wird für Augen der Herren, künstlich der Leib, so weit es die Schraube der Folter gestattet, Foltergeschichten – Geschichte (nur) von gestern? weiterlesen

Solar Fake – Fatalistisch ein Schnippchen geschlagen? Oder: Wenn der Zeigefinger einfach nervt

„Hm, vielleicht sollte man sich lieber Musik anhören bevor man lustige Bezeichnungen für sie erfindet“

sf 3Zufrieden mit sich selbst und dem Rest der Musikwelt, naja, zumindest der schreibenden Zunft, gibt sich Sven Friedrich, Sänger und Kopf von Solar Fake. Das neue Scheibchen „Another Manic Episode“ kann sich auch absolut sehen und es sollte schon mit dem Teufel zugehen, wenn es besonders bei Freunden düsterer, elektronisch angehauchter Klänge nicht auch ganz oben auf der Wunschliste landen sollte. Eines dieser Interviews, bei denen ein ständiges Schmunzeln mitschwingt und eine herrliche Mischung aus Zynismus und Unbekümmertheit. Solar Fake – Fatalistisch ein Schnippchen geschlagen? Oder: Wenn der Zeigefinger einfach nervt weiterlesen

ASP – Nische oder Nietzsche – das ist hier die Frage

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das neue Scheibchen von ASP, “Verfallen, Folge 1: Astoria“, ist mal wieder schlichtweg der Hammer. Anders kann man es nicht sagen. Sänger und Mastermind Alexander Spreng freut´s natürlich, daß die Platte ankommt und vor allem, daß sich so manche auch diesmal auch nicht so eingefahren und eingeschossen zeigen, wie man es bei einem Konzeptalbum manchmal schon erlebt hat. Da wird schon mal ob der eventuellen Anstrengungen, sich hinein zu finden, ab und an ASP – Nische oder Nietzsche – das ist hier die Frage weiterlesen

Regionalisierung an fränkischem Beispiel oder: Wenn das Ende der Wurst erreicht ist – Teil I

Und ja natürlich war bei diesem Artikel und der Recherche immer ein Augenzwinkern dabei…. 😉

Aber es ist ein gutes Beispiel für den psychologisches Aspekts des Phänomens der Regionalisierung. Teil II folgt in Bälde.

Der Begriff der Regionalisierung findet vor allem in der Sozialpsychologie Anwendung und bedeutet eine Form der Identifikation mit einer bestimmten Region und deren Bräuchen, Menschen, Sprachgewohnheiten – der Mensch zählt sich einer Gruppe zugehörig. Ein gutes, augenzwinkerndes Beispiel stellen hier zum Beispiel die in Nürnberg ansässigen Franken dar: So liegt Nürnberg zwar in Bayern, doch wird sich vehement geweigert, anzuerkennen, ein Bayer zu sei, sondern ein Franke.

Diese Form der Identifikation gibt den bestreffenden Menschen auch eine gewisse Form der Sicherheit, vor allem wird hierbei oft der Dialekt genannt – oftmals wird ein Umzug aus Gründen des erschwerten sprachlichen Verständnisses argwöhnisch betrachtet. Die Besinnung auf das Bekannte, Überschaubare vermittelt den Menschen eine Form der Sicherheit und auch eine Form der Eigendefinition. Regionalisierung an fränkischem Beispiel oder: Wenn das Ende der Wurst erreicht ist – Teil I weiterlesen

German Angst – die Menschen als P vs NP-Problem?

Nachdem wir uns ja schon mal über die Amis ausgelassen haben, dachten wir uns: Jedes Volk hat so seine typischen Psychosen. Ist german 1doch wahr. Die Witze über diese oder jene Eigenheit über britische Landsmänner, das Foppen der Siesta im südlichen Raum, die Essens-Traditionen.. Menschen haben einen an der Klatsche, vielleicht ist ja das Trauma der Geburt und der Mensch ist ein derart zart besaitetes Wesen, daß er den Wechsel vom Mutterleib zur hellen, kalten Außenwelt nicht so gut verkraftet wie ein Vierbeiner. German Angst – die Menschen als P vs NP-Problem? weiterlesen

Was gibt´s Neues?

Ja, wenn Ihr so fragt… 😉 Für diesen Monat gibt´s natürlich wieder eine Menge rund um Kunst – Musik, Filme, Bücher – logisch spielt das hier eine große Rolle, sind wir doch bei allem Zynismus der Meinung, dhandaß sich damit einiges a) leichter ertragen läßt und b) wenn der Mensch an sich schon eigentlich fast nur Scheiße fabriziert, hat er wenigstens die Kunst erfunden und damit kann manches verzeihen.

Unsere Kunst ist das Blöd-Daherreden Was gibt´s Neues? weiterlesen