Gotham Central: Band 1: Erfüllung der Pflicht

Gotham hat so viel mehr zu bieten und es lauert mehr, als man manchmal durch Batman´s Heldentaten gewahr wird. In dieser frischen Comic-Reihe widmen sich die Macher Greg Rocka und Ed Brubacker den „realen“ Helden und haben eine erstklassige Gotham-Central1Krimi-Serie gestartet. In erster Linie geht es um die Geschichte, die Dynamik und Action sind klasse in Szene gesetzt, blenden gezeichnet. Comic-Fans und Freunde CD´s dürften auf keinen Fall etwas auszusetzen haben.

Erfrischend dabei auch, daß etwas neben den Superhelden-Geschehen etwas mehr in die Realität geschwenkt wird und sich so in der Comic-Welt auch ein neuer Farbtupfer auftut. Doch kurz zum Inhalt: „Es ist nicht leicht, ein Cop in Gotham City zu sein. Tag Gotham Central: Band 1: Erfüllung der Pflicht weiterlesen

The Royals

„So sprach die Königin von England: „Die Vagina meiner Tochter war diese Woche auf den Titelseiten von vier Klatschblättern zu sehen, mein ältester Sohn wurde getötet, mein Ehemann möchte die Monarchie abschaffen und sein Diener hätte um ein Haar meine Möse gesehen.““

royalsIntrigen, Skandale und ausschweifende Partys – der Inbegriff des britischen Königshauses?

THE ROYALS, die erste fiktionale Eigenproduktion des amerikanischen Senders „E! Entertainment“, erzählt ein etwas anderes Leben am Hof – sexy Prinzen, Party-Prinzessinnen, jede Menge Liebesdrama und über allem herrscht Liz Hurley als machtbesessene Queen Helena. Als Showrunner fungiert Mark Schwahn, der Macher der US-Erfolgsserie „One Tree Hill“, ProSieben strahlt THE ROYALS ab dem 25. November in der PrimeTime aus. The Royals weiterlesen

Lord Of The Lost: „From The Flame Into The Fire” – Special Edition

lord 1Nachdem diese Band ein wenig an uns vorbeigerauscht ist, wird das nun Stück für Stück in Ordnung gebracht sozusagen und weil wir wenn dann gleich gescheit reinhauen, haben wir uns hier Special Edition von „From The Flame Into The Fire“ zugelegt. CD Numero Zwei enthält, wie man unschwer erkennen kann, andere Versionen und diverse Remixe, die sich echt sehen bzw hören lassen können. Düster-Fans jeglicher Coleur kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten und es ist erstaunlich, wie sich das Material von den unterschiedlichsten Bands bearbeiten läßt. Kommen wir aber zur Lord Of The Lost: „From The Flame Into The Fire” – Special Edition weiterlesen

Die Werke von H.P. Lovecraft

love 4In den nächsten Tagen werden wir Euch mal einen Überblick zum Schaffen und Lebens dieses Autors auf diesen Seiten geben. Viele verbinden Lovecraft auschließlich mit dem Verfassen von Horrogeschichten… daß dem nicht ganz so ist, davon könnt Ihr Euch in der Zwischenzeit mit einer Auflistugn seiner Werke überzeugen. Viel Spaß beim Stöbern 😉

Prosa:

Arthur Jermyn (Facts Concerning the Late Arthur Jermyn and His Family)
Berge des Wahnsinns (At the Mountains of Madness)
Celephaïs (Celephais)
Cthulhus Ruf (The Call of Cthulhu)
Dagon (Dagon) Die Werke von H.P. Lovecraft weiterlesen

History: Auf den Spuren der Aliens

Die Macher von „Ancient Aliens“ haben sich für diese Doku aufgemacht, anhand von zehn ausgewählten Themen, Ereignissen und anderen Seltsamkeiten, den Spuren der Aliens zu folgen, aliensBehauptungen auf den Grund zu gehen und so dem Zuschauer eine unterhaltsame und auch immens informative Darlegung zu bringen. Alien-Experte Giorgio Tsoukalos landete bereits mit der History-Reihe „Ancient Aliens – Unerklärliche Phänomene“ einen großen Erfolg und machte sich weiter auf seine Ent- und Aufdeckungsreise.

So wird in Folge 1 die Herkunft eines seltsamen Steins mit History: Auf den Spuren der Aliens weiterlesen

Meinhard – Am Kommerz vorbeihören

Mit dem Review zu “Alchemusic II – Coagula” haben wir Euch ja hoffentlich mehr als deutlich zu verstehen gegeben, was da für ein Kleinod für Freunde etwas düsteren, avantgarditischen, intensiven und vor allem rockigen Sounds zu haben ist. Und das, obwohl sich hinter Meinhard in diesem Sinne keine richtige Band verbirgt und Macher Jeremias Meinhard, eben nun mal, von Studio-Musikern abgesehen, alles im Alleingang gewuchtet hat. Herausgekommen sind nun halt einfach mal klasse Songs und da steh ich mit meiner Meinung nicht alleine da. „In erster Linie soll meine Musik natürlich die Hörer erreichen und ich hoffe auch, daß dies so gut und viel wie möglich gelingt. Über gute Reaktionen seitens der Kritiker usw freut man sich natürlich trotzdem. Wenn man sich mal abseits des Kommerz bewegt, auf sein Herz hört und sich auch nicht auf Netz und doppelten Boden in Sachen Kategorisierungen verläßt, ist es natürlich die größte Wertschätzung und ein sehr geschätzter Lohn für die ganze Mühe.“ Meinhard – Am Kommerz vorbeihören weiterlesen

„Kein Gegenstand ist so häßlich,…

… daß er unter gewissen Licht- und Schattenbedingungen, durch die Berührung mit anderen Dingen nicht schön aussehen kann; kein Gegenstand ist so schön, daß er unter gewissen Bedingungen nicht häßlich aussehen kann. Ich glaube, alle vierundzwanzig Stunden sieht das Schöne einmal häßlich und das Häßliche einmal schön aus.

Aber Schönheit, wahre Schönheit, endet da, wo der geistige Ausdruck beginnt. Geist ist an sich eine Art Übertreibung und zerstört die Harmonie eines jeden Gesichts. In dem Augenblick, da man sich niedersetzt, um zu denken, wird man ganz Nase oder ganz Stirn oder sonst etwas Gräßliches. Sehen Sie sich die erfolgreichen Männer in irgendeinem gelehrten Beruf an. Wie ganz und gar abscheulich sehen sie aus! Ausgenommen natürlich die Angehörigen der Geistlichkeit. Aber die Geistlichkeit denkt ja auch nicht.“

(Oscar Wilde)

King Diamond: “Dreams Of Horror“

kinniJa, wir können lesen und ja, auch Zahlen. Also ist uns durchaus bewußt, daß die Kategorie „ab 2015“ hier auf unserer Seite nicht paßt. Da aber kürzlich der Sammlung hinzugefügt, soll der 2014er
Release auf jeden Fall hier gebührend Platz finden. Für alle, die den Kinni kennen, ist die Sachlage eh klar. Für alle Metalheads, die jüngst dazu gestoßen sind und absolut noch mal rein gar nichts von King Diamong kennen, wird es erstens höchste Zeit dazu und zweitens: King Diamond: “Dreams Of Horror“ weiterlesen

Gloryhammer: „Space 1992: Rise Of The Chaos Wizards”

gloryYeah, Dschinghis Khan Metal. Nein, das ist nicht abwertend gemeint, ganz im Gegenteil: Heroisch, facetten- und detailreich zelebrieren Gloryhammer mit ihrem neuen Album allerfeinsten Fantasy Melodic Power Metal. Naja, um einen groben Anhaltspunkt zu haben. Symphonische Elemente, leicht verspielte Klassik-Anleihen in einzelnen Melody-Lines und Vocals, die super den Spagat zwischen kehlig-kratzigen Passagen in Richtung Jeff Scott Soto und Co einerseits und voluminösem Tenor mit nicht zu viel Klassik-Nuancen andererseits meistern. Gloryhammer: „Space 1992: Rise Of The Chaos Wizards” weiterlesen